Wie man einen Schlafsack lagert

Viele von uns, die gerne mit dem Rucksack unterwegs sind, entwickeln ein zweites Interesse: eine Leidenschaft für einen Schlafsack, der vielleicht auf ein Minimum komprimiert ist.

Wie man einen Schlafsack sicher und richtig lagert.

Wenn du deinen Schlafsack jedoch zwischen den Reisen lagern musst, ist es wichtig, ihn von den Einschränkungen deines Rucksacks zu befreien.

Die richtige Lagerung deines Schlafsacks zu Hause ist einfach und wichtig.

  • Nimm es aus dem Packsack.
  • Trockne deinen Schlafsack gründlich.
  • Verstaue deinen Schlafsack locker in einem großen, atmungsaktiven Baumwoll- oder Netzbeutel.
  • Lagere den Schlafsack an einem kühlen und trockenen Ort.

Diese Verfahren sind entscheidend für einen Schlafsack, den wir sorgfältig zusammenpacken, bevor wir uns auf den Weg machen. Diese Richtlinien für die Lagerung zu Hause gelten unabhängig davon, ob die Matratze aus Daunen oder aus Kunstfasern besteht.. Die Regeln gelten auch für große Campingschlafsäcke.

Lies hier weiter, um noch mehr über die Pflege deines Schlafsacks zu erfahren.

Wenn du deinen Schlafsack ohne Isomatte hinlegst und dann hineinkriechst, wird es an der Unterseite des Schlafsacks kühl. Das liegt daran, dass dein Gewicht die Isolierung zusammendrückt, so dass sie nicht mehr so leicht aufgehen kann, wie sie sollte.

Sowohl Daunen- als auch Synthetikschlafsäcke blähen sich nach dem Zusammendrücken auf, haben aber eine begrenzte Lebensdauer.

Wenn du deinen Schlafsack mehrere Monate lang in seinem Stausack lagerst, verliert er an Geschmeidigkeit und Volumen. Synthetische Füllungen sind weniger elastisch als Daunen, aber beide Arten von Füllungen sind davon betroffen.

Wie du deinen Schlafsack trocknest

1. Hänge deinen Schlafsack an einem warmen, trockenen Ort auf.

2. Verwende einen Wäschetrockner auf niedriger Stufe.

3. Benutze einen Haartrockner auf niedriger Stufe.

Schimmel und Stockflecken können sich auf der Oberfläche und in der Isolierung bilden, wenn du deinen Schlafsack zwischen den Reisen nicht trocknest. Nimm zuerst alles heraus.

Danach hängst du deinen Schlafsack für 6 bis 8 Stunden über eine Leine oder an einem großen Haken in einem geschlossenen Innenhof auf. Setze deinen Schlafsack jedoch nicht dem direkten Sonnenlicht aus, denn die UV-Strahlen können den Stoff zersetzen.

Wenn nötig, drehe den Schlafsack die ersten vier Stunden auf links und dann weitere vier Stunden auf rechts, damit er besser trocknet. Das ist besonders wichtig, wenn die Außenhülle deines Schlafsacks wasserdicht ist, da sie verhindert, dass die Feuchtigkeit abfließt.

Wenn an Ihrem Wohnort kein Platz im Freien zur Verfügung steht, können Sie die Schlafsack in einem trockenen, temperierten Innenbereich aufhängen.

Es wird nicht empfohlen, einen Schlafsack im Trockner zu trocknen, da dies Abrieb verursacht und die Lebensdauer deiner Ausrüstung verkürzt. Ein Ventilator oder Luftentfeuchter kann den Trocknungsprozess beschleunigen. Wenn du deinen Schlafsack wäschst, kann ein großer kommerzieller Trockner (die Trockner zu Hause sind nicht groß genug) nützlich sein,

Wenn du zwei oder drei saubere Tennisbälle in den Trockner wirfst, wird die Füllung aufgelockert und gleichmäßig getrocknet. Um Schäden durch Hitze oder Verdrehen zu vermeiden, solltest du deinen Schlafsack immer bei niedriger Temperatur trocknen und ihn regelmäßig überprüfen.

Y BY NORDISK - Passion One - Daunenschlafsack
Y BY NORDISK – Passion One – Test

Reinige deinen Schlafsack.

Es ist eine gute Idee, deinen Schlafsack regelmäßig zu waschen, auch wenn du kein Schimmelproblem hast. Körperfett, Schweiß und Schmutz in der Isolierung können die Leistung beeinträchtigen. Die meisten Menschen können dies alle paar Jahre tun. Wenn du häufig Zelten gehst, solltest du deinen Schlafsack regelmäßig waschen

Wo kannst du deinen Schlafsack aufbewahren?

Lege einen Schlafsack in einen Stausack im Schrank und einen weiteren auf den Boden deines Schranks.

Extreme Hitze und Feuchtigkeit können dazu führen, dass dein Schlafsack mit der Zeit schlechter wird. Vermeide feuchte Keller und unbeheizte (und ungekühlte) Orte wie Garagen und Dachböden sowie beheizte (aber nicht gekühlte) Räume wie Kofferräume von Autos. Extreme Temperaturen machen auch den Kofferraum eines Autos unbrauchbar. Stattdessen,

Lege den Schlafsack in einen großen, atmungsaktiven Aufbewahrungsbeutel.

Sie müssen eine geräumige Ecke in diesem Schrank finden. Denn der beste Aufbewahrungssack ist der Jumbo-Aufbewahrungsbeutel aus Baumwolle, mit dem die meisten Schlafsack heute verkauft werden. Dieser Schlafsack hält die Dinge zurück, ohne die Füllung zu komprimieren, und ermöglicht gleichzeitig eine Luftzirkulation.

Wenn dein Schlafsack nicht mit einem großen Stausack geliefert wurde, kannst du einen Kingsize-Kopfkissenbezug verwenden. Dieser Kopfkissenbezug ist jedoch eher klein. Investiere stattdessen in einen Baumwoll- oder Netzbeutel (90 Liter ist eine hervorragende Größe), um ihn darin zu verstauen.

So lagern Sie einen Schlafsack

Es ist wichtig, dass du deinen Schlafsack gut pflegst, damit du jahrelang Freude an ihm hast.

Im Folgenden findest du Tipps, wie du einen Schlafsack sicher und richtig lagerst, sowie einige Informationen darüber, warum die richtige Lagerung deiner Ausrüstung so wichtig ist.

Wir hoffen, dieser Artikel hilft dir! Wenn du Fragen oder Anmerkungen zu diesen Aufbewahrungsrichtlinien hast, zögere bitte nicht, sie uns im Kommentarbereich unten mitzuteilen.

Nochmals vielen Dank fürs Lesen!

Aktualisiert am von Wandertourmag

Wandertourmag
Logo