Materialien und Technologien in Regenjacken

Werbung

Wenn es um Regenjacken geht, ist der richtige Stoff entscheidend. Hochwertige Materialien und innovative Technologien sorgen dafür, dass eine Regenjacke maximalen Schutz vor Wind und Wetter bietet. Sie sollte wasserdicht, winddicht und atmungsaktiv sein, um bei allen Witterungsbedingungen optimalen Komfort zu gewährleisten. In diesem Artikel werden wir uns genauer mit den verschiedenen Materialien und Technologien befassen, die in Regenjacken verwendet werden.

Schlüsselerkenntnisse:

  • Hochwertige Regenjacken verwenden Materialien wie Polyester, Polyurethan und teflonbeschichteten Stoff.
  • Beim Kauf einer Regenjacke ist es wichtig, auf wasserdichte, atmungsaktive und funktionale Stoffe zu achten.
  • Membranen wie Gore-Tex und Beschichtungen wie Sympatex werden häufig verwendet, um Regenjacken wasserdicht zu machen.
  • Funktionsstoffe wie Pertex Shield+, Polartec und Porelle Dry bieten eine gute Wasserdichtigkeit und Atmungsaktivität.
  • Fleece wird oft als Innenfutter in Regenjacken verwendet, um zusätzliche Wärme und Komfort zu bieten.

Worauf beim Kauf einer Regenjacke achten?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Beim Kauf einer Regenjacke ist es wichtig, auf bestimmte Eigenschaften des Stoffes zu achten, um sicherzustellen, dass die Jacke den gewünschten Schutz vor Regen bietet. Hier sind einige wichtige Punkte, die du beachten solltest:

  1. Wasserdichter Stoff: Achte darauf, dass die Regenjacke aus einem wasserdichten Stoff hergestellt ist. Dies garantiert, dass du bei Regen trocken bleibst und vor Nässe geschützt bist.
  2. Atmungsaktiver Stoff: Wähle eine Jacke aus atmungsaktivem Stoff, um ein angenehmes Tragegefühl zu gewährleisten. Ein atmungsaktiver Stoff ermöglicht den Austausch von Feuchtigkeit und verhindert ein unangenehmes Schwitzen.
  3. Funktionsstoff: Entscheide dich für eine Regenjacke aus einem Funktionsstoff, der speziell für den Outdoor-Einsatz entwickelt wurde. Diese Stoffe bieten oft zusätzliche Vorteile wie hohe Strapazierfähigkeit, schnelle Trocknung und leichte Pflege.
  4. Beschichteter Stoff: Ein beschichteter Stoff ist eine weitere Option, um die Regenjacke wasserdicht zu machen. Diese Beschichtungen helfen dabei, das Eindringen von Wasser zu verhindern und dich trocken zu halten.

Ein guter Tipp ist es, verschiedene Regenjacken anzuprobieren und die Stoffe auf ihre Wasserdichtigkeit, Atmungsaktivität und Funktionalität zu testen. Achte auch auf zusätzliche Features wie versiegelte Nähte, verstellbare Kapuzen und Taschen mit wasserdichten Reißverschlüssen, um deine Auswahl zu erweitern.

Membranen in Regenjacken

Gore-Tex Logo

Um hochwertige Regenjacken wasserdicht und atmungsaktiv zu machen, werden verschiedene Membranen verwendet. Eine bekannte und bewährte Marke ist Gore-Tex, die ein Original Gore-Tex Membran in ihren Jacken einsetzt.

Gore-Tex bietet verschiedene Variationen für unterschiedliche Aktivitäten und Wetterbedingungen. Dazu gehören das robuste Gore-Tex Pro für extremste Bedingungen, das leichte und dünne Gore-Tex Paclite für maximale Packbarkeit und das vielseitige Gore-Tex Active für hohe Atmungsaktivität.

Weitere Varianten wie Gore-Tex C-Knit bieten besonderen Komfort mit einem weichen Innenfutter, während Gore-Tex Windstopper den Windchill-Effekt verhindert und gleichzeitig wasserdicht und atmungsaktiv bleibt.

Die Wahl der richtigen Membran ist entscheidend, um die optimale Leistung und den besten Schutz zu gewährleisten. Hier ist eine Tabelle, die die Unterschiede zwischen den verschiedenen Arten von Gore-Tex-Membranen zeigt:

Gore-Tex Pro Gore-Tex Paclite Gore-Tex Active Gore-Tex C-Knit Gore-Tex Windstopper
Wasserdichtigkeit 3L 2.5L 2.5L 3L 2L
Atmungsaktivität Maximal Hoch Hoch Hoch Hoch
Komfort Robust Leicht Leicht Komfortabel Winddicht
Einsatzgebiet Extrem Packbar Aktiv Komfortabel Winddicht

Die Wahl der richtigen Membran hängt von deinen individuellen Bedürfnissen und Aktivitäten ab. Ob du eine Regenjacke zum Wandern, Skifahren oder für den Alltagsgebrauch benötigst, Gore-Tex bietet eine breite Palette an Optionen für jeden Einsatzzweck.

Beschichtungen in Regenjacken

Beschichtungen in Regenjacken

Beschichtungen spielen eine wichtige Rolle bei der Herstellung von Regenjacken. Sie dienen dazu, die Jacken wasserdicht zu machen und somit vor Nässe zu schützen. Dabei werden verschiedene Beschichtungen verwendet, die unterschiedliche Eigenschaften bieten. Zu den gängigen Beschichtungen gehören Sympatex, Ceplex, Dermizax und OutDry Extreme ECO.

Die Sympatex-Beschichtung zeichnet sich durch ihre hohe Wasserdichtigkeit aus. Sie bildet eine Barriere gegen Regen und hält den Körper trocken. Außerdem ist sie atmungsaktiv, sodass Schweiß nach außen entweichen kann und ein angenehmes Tragegefühl gewährleistet ist.

Ein weiteres beliebtes Beschichtungsmaterial ist Ceplex. Es bietet eine gute Wasserdichtigkeit und ist resistent gegenüber äußeren Einflüssen wie Schmutz oder Öl. Gleichzeitig ist Ceplex atmungsaktiv und sorgt somit für ein angenehmes Klima unter der Jacke.

Dermizax ist eine Beschichtung, die in hochwertigen Regenjacken häufig Verwendung findet. Diese Beschichtung ist äußerst wasserdicht und winddicht, sodass sie ideal für Outdoor-Aktivitäten geeignet ist. Dennoch ist sie auch atmungsaktiv und sorgt für einen guten Feuchtigkeitsaustausch.

OutDry Extreme ECO ist eine umweltfreundliche Beschichtung, die ihre wasserabweisenden Eigenschaften aufgrund einer speziellen Membran erreicht. Diese Beschichtung ist extrem leicht, aber dennoch wasserdicht und atmungsaktiv. Zusätzlich ist sie Bluesign-zertifiziert, was bedeutet, dass sie umweltfreundlich hergestellt wurde.

Table:

Beschichtung Eigenschaften
Sympatex Hohe Wasserdichtigkeit, Atmungsaktivität
Ceplex Gute Wasserdichtigkeit, Atmungsaktivität, Schmutz- und Ölresistenz
Dermizax Hohe Wasserdichtigkeit, Winddichtigkeit, Atmungsaktivität
OutDry Extreme ECO Umweltfreundlich, leicht, wasserdicht, atmungsaktiv

Funktionsstoffe in Regenjacken

Pertex Shield+

In Regenjacken werden verschiedene Funktionsstoffe verwendet, um sie leicht, strapazierfähig und wasserdicht zu machen. Diese Stoffe bieten eine gute Kombination aus Wasserdichtigkeit und Atmungsaktivität und eignen sich hervorragend für verschiedene Aktivitäten im Freien.

Pertex Shield+

Ein beliebter Funktionsstoff ist Pertex Shield+. Dieses Material zeichnet sich durch seine leichte und dennoch strapazierfähige Beschaffenheit aus. Es bietet eine hohe Wasserdichtigkeit und sorgt gleichzeitig für eine gute Atmungsaktivität, so dass man sich auch bei intensiven Aktivitäten im Freien wohl fühlen kann.

Polartec

Ein weiterer Funktionsstoff, der in Regenjacken Verwendung findet, ist Polartec. Polartec ist bekannt für seine herausragende Wärmeisolierung, Atmungsaktivität und Weichheit. Es hält den Körper trocken und sorgt für angenehmen Tragekomfort, egal ob bei Wanderungen in den Bergen oder beim alltäglichen Gebrauch.

Porelle Dry

Der Stoff Porelle Dry wird ebenfalls häufig in Regenjacken eingesetzt. Dieses Material bietet eine hohe Wasserdichtigkeit und Atmungsaktivität, sodass man angenehm trocken bleibt, auch bei anstrengenden Aktivitäten. Porelle Dry ist leicht und strapazierfähig, was es zu einer idealen Wahl für Outdoor-Abenteuer macht.

Mit diesen Funktionsstoffen in Regenjacken kann man sich auf jedes Wetter vorbereiten und trocken und komfortabel bleiben, während man die Natur genießt.

Fleece als Innenfutter in Regenjacken

Fleece in Regenbekleidung

Fleece wird häufig als Innenfutter in Regenjacken verwendet, um zusätzliche Wärme und Komfort zu bieten. Es ist weich, flauschig und isolierend, aber nicht wasserabweisend. Fleece wird oft in Kombination mit wasserdichten Außenstoffen verwendet, um eine optimale Kombination aus Wärme und Wasserdichtigkeit zu erreichen.

Der Einsatz von Fleece als Innenfutter erhöht den Tragekomfort der Regenjacke, insbesondere in kalten und windigen Bedingungen. Das flauschige Material fühlt sich angenehm auf der Haut an und hält den Körper warm, indem es die Körperwärme speichert. Dadurch wird der Träger vor Unterkühlung geschützt.

Obwohl Fleece nicht wasserabweisend ist, hat es den Vorteil, dass es relativ schnell trocknet. Sollte das Fleecefutter der Regenjacke bei starkem Regen oder Schnee nass werden, kann es durch seine schnelltrocknenden Eigenschaften schnell wieder einsatzbereit sein. Dies ist besonders praktisch bei längeren Outdoor-Aktivitäten, bei denen das Innenfutter durch Schweiß oder Feuchtigkeit beeinträchtigt werden kann.

Ein Beispiel für den Einsatz von Fleece als Innenfutter in Regenjacken ist die Marke North Face. Ihre Regenjacken verfügen oft über ein Fleece-Futter, das eine optimale Kombination aus Wärme und Wasserdichtigkeit bietet. Diese Kombination ermöglicht es dem Träger, auch bei widrigen Witterungsbedingungen trocken und komfortabel zu bleiben.

Fazit: Fleece als Innenfutter in Regenjacken bietet zusätzliche Wärme und Komfort. Obwohl Fleece nicht wasserabweisend ist, trocknet es schnell und trägt somit zur Funktionalität der Regenjacke bei. Marken wie North Face setzen auf den Einsatz von Fleece, um ihren Kunden optimalen Schutz vor Wind und Wetter zu bieten.

Regenjacken von skandinavischen Labels

Skandinavische Labels wie Nokian Footwear, Tretorn, Ilse Jacobsen und Makia Clothing sind bekannt für ihre hochwertigen Regenjacken mit modernem Design und funktionalen Eigenschaften. Diese renommierten Marken kombinieren Stil und Performance, um Regenjacken herzustellen, die sowohl in urbanen als auch in Outdoor-Umgebungen bestehen können.

Nokian Footwear bietet eine Vielzahl von Regenjacken für Männer und Frauen in verschiedenen Stilen und Farben an. Ihre Jacken zeichnen sich durch eine hohe Materialqualität und ausgeklügelte Technologien aus, die maximalen Schutz vor Wind und Wetter bieten. Ob bei Wanderungen in den Bergen oder bei einem Spaziergang in der Stadt, Nokian Footwear Regenjacken sorgen dafür, dass du trocken bleibst und gut aussehen.

Tretorn ist eine weitere bekannte skandinavische Marke, die für ihre hochwertigen Regenjacken bekannt ist. Mit einer breiten Auswahl an Modellen und Designs bietet Tretorn Regenjacken für verschiedene Aktivitäten und Wetterbedingungen. Egal, ob du durch den Regen radeln oder einen Spaziergang im Wald machen möchtest, Tretorn hat die richtige Jacke für dich.

Ilse Jacobsen ist eine dänische Marke, die für ihre stilvollen und funktionalen Regenjacken bekannt ist. Die Jacken von Ilse Jacobsen bestehen aus hochwertigen Materialien wie wasserdichtem Polyester und sind mit raffinierten Details versehen, die sowohl das Aussehen als auch die Performance verbessern. Mit einer Ilse Jacobsen Regenjacke kannst du dich bei jedem Wetter auf Stil und Schutz verlassen.

Makia Clothing ist eine finnische Marke, die Regenjacken mit skandinavischem Flair und Funktionalität bietet. Ihre Jacken sind aus hochwertigen Materialien gefertigt und mit fortschrittlichen Technologien ausgestattet, um dich vor den Elementen zu schützen. Egal, ob du dich in der Stadt oder draußen befindest, Makia Clothing Regenjacken sind der perfekte Begleiter für aktive und stilbewusste Menschen.

Marke Beschreibung
Nokian Footwear Hochwertige Regenjacken für optimale Performance bei Outdoor-Aktivitäten.
Tretorn Vielseitige Regenjacken in verschiedenen Designs für alle Wetterbedingungen.
Ilse Jacobsen Stilvolle Regenjacken mit raffinierten Details für einen modischen Look.
Makia Clothing Funktionale Regenjacken mit skandinavischem Flair für aktive Menschen.

Regenjacken für den Winter

REDGREEN Regenjacke für den Winter

Im Winter ist es besonders wichtig, eine Regenjacke zu tragen, die nicht nur vor Nässe, sondern auch vor Kälte schützt.

Eine gute Option für kalte Wetterbedingungen sind Regenjacken mit einem warmen Innenfutter. Diese sorgen dafür, dass du auch bei niedrigen Temperaturen warm und gemütlich bleibst.

Eine Marke, die eine breite Auswahl an winterfesten Regenjacken bietet, ist REDGREEN. REDGREEN ist bekannt für seine hochwertigen Steppmäntel und Regenjacken, die auf die Bedürfnisse von winterlichen Outdoor-Aktivitäten zugeschnitten sind.

Die Regenjacken von REDGREEN sind mit einem isolierenden Innenfutter ausgestattet, das Wärme speichert und dich vor Kälte schützt. Sie sind auch länger geschnitten, um zusätzlichen Schutz vor Schnee und Kälte zu bieten.

Egal ob du in den Bergen wanderst, im Schnee Ski fährst oder einfach nur einen winterlichen Spaziergang machst, eine Regenjacke von REDGREEN wird dich warm, trocken und stilvoll halten.

„Die REDGREEN Regenjacke hat mich diesen Winter nie im Stich gelassen. Sie hält mich nicht nur trocken, sondern auch schön warm, selbst bei eisigen Temperaturen. Ich fühle mich damit einfach wohl und geschützt.“
– Lisa, begeisterte REDGREEN Kundin

Vorteile von REDGREEN Regenjacken für den Winter
Isolierendes Innenfutter
Längerer Schnitt für zusätzlichen Schutz
Hohe Qualität und Langlebigkeit
Stilvolles Design

Atmungsaktivität und Wassersäule

Atmungsaktivität und Wassersäule

Die Atmungsaktivität einer Regenjacke wird maßgeblich von der Wassersäule und dem verwendeten Material beeinflusst. Eine höhere Wassersäule bedeutet in der Regel eine bessere Wasserdichtigkeit, kann jedoch auch zu einer geringeren Atmungsaktivität führen. Die Wassersäule wird in Millimetern gemessen und gibt an, wie viel Wasserdruck das Material standhalten kann, bevor es undicht wird.

Eine Regenjacke mit einer hohen Wassersäule bietet einen zuverlässigen Schutz vor Nässe, da sie einen hohen Wasserdruck standhalten kann, bevor das Wasser durch das Material dringt. Eine geringere Wassersäule hingegen kann dazu führen, dass die Jacke schneller durchweicht und nicht vollständig wasserdicht ist. Es ist wichtig, die Wassersäule der Regenjacke zu berücksichtigen, um sicherzustellen, dass sie den Anforderungen der geplanten Aktivitäten gerecht wird.

Bei der Wahl einer Regenjacke sollte neben der Wassersäule auch die Atmungsaktivität beachtet werden. Eine gute Atmungsaktivität ermöglicht einen effektiven Feuchtigkeitstransport von innen nach außen, um ein angenehmes Tragegefühl zu gewährleisten. Wenn die Atmungsaktivität der Jacke gering ist, kann es zu einem unangenehmen Hitzestau und Schweißbildung kommen.

„Eine höhere Wassersäule bedeutet in der Regel eine bessere Wasserdichtigkeit, aber möglicherweise auch eine geringere Atmungsaktivität.“

Wassersäule (in mm) Wasserdichtigkeit Atmungsaktivität
5000 – 10000 Moderat wasserdicht Moderate Atmungsaktivität
10000 – 15000 Gut wasserdicht Gute Atmungsaktivität
15000 – 20000 Sehr gut wasserdicht Sehr gute Atmungsaktivität

Es ist wichtig zu beachten, dass die Atmungsaktivität und Wassersäule einer Regenjacke eng miteinander verbunden sind. Oftmals handelt es sich um einen Kompromiss zwischen Wasserdichtigkeit und Atmungsaktivität, da eine höhere Wassersäule die Poren des Materials enger schließen kann, was die Atmungsaktivität einschränkt. Daher ist es ratsam, eine Regenjacke mit einer Wassersäule zu wählen, die den geplanten Aktivitäten und Wetterbedingungen am besten entspricht.

Praktische Features bei Regenjacken

Regenjacken sind nicht nur dafür da, uns vor Regen zu schützen, sondern können auch mit praktischen Features ausgestattet sein, die den Komfort und die Funktionalität verbessern. Hier sind einige praktische Features, auf die du beim Kauf einer Regenjacke achten solltest:

Unterarmreißverschluss

Ein Unterarmreißverschluss ermöglicht zusätzliche Belüftung und kann helfen, die Körpertemperatur zu regulieren, wenn es warm wird. Durch das Öffnen der Reißverschlüsse an den Unterarmen wird überschüssige Hitze abgeleitet und gleichzeitig bleibt die Jacke wasser- und winddicht.

Taschenposition

Die Position der Taschen an einer Regenjacke kann entscheidend sein, besonders wenn du häufig einen Rucksack oder einen Klettergurt trägst. Taschenpositionen, die mit den Schultergurten oder dem Klettergurt kompatibel sind, ermöglichen einen einfachen Zugriff auf wichtige Dinge, ohne den Rucksack oder den Gurt abnehmen zu müssen.

Verstärkte Partien

Eine Regenjacke mit verstärkten Partien an den beanspruchten Stellen wie den Schultern und den Ellbogen ist langlebiger und widerstandsfähiger gegen Abnutzung. Diese Verstärkungen können aus speziellen Materialien oder zusätzlichen Schichten bestehen, die die Haltbarkeit der Jacke verbessern.

Kapuze über Helm

Wenn du beim Fahrradfahren oder Klettern einen Helm trägst, ist eine Regenjacke mit einer Kapuze, die über den Helm passt, sehr praktisch. So bleibst du auch bei starkem Regen trocken und kannst weiterhin deinen Helm tragen, ohne die Kapuze ständig anpassen zu müssen.

Kordelzüge

Kordelzüge an der Kapuze, am Saum und an den Handgelenken helfen dabei, die Regenjacke individuell anzupassen und den Sitz zu optimieren. Dadurch kannst du die Jacke je nach Bedarf enger oder lockerer machen und dich so an die jeweiligen Wetterbedingungen anpassen.

Unterarmzwickel

Unterarmzwickel sind zusätzliche Stoffeinsätze unter den Armen, die die Bewegungsfreiheit erhöhen. Sie ermöglichen es dir, dich frei zu bewegen und die Arme ohne Einschränkungen zu bewegen, auch wenn du mehrere Schichten Kleidung trägst.

Zwei-Wege-Reißverschluss

Ein Zwei-Wege-Reißverschluss ermöglicht es dir, die Regenjacke von oben oder unten zu öffnen. Das ist besonders praktisch, wenn du eine Rucksack oder einen Klettergurt trägst und den Zugriff auf die Taschen oder die untere Schicht erleichtern möchtest.

Lange Strippen

Regenjacken mit langen Strippen erleichtern das Öffnen und Schließen der Jacke, auch wenn du dicke Handschuhe trägst. Die längeren Strippen bieten mehr Platz zum Greifen und ermöglichen eine bequeme Bedienung der Reißverschlüsse, auch mit Handschuhen.

Mit diesen praktischen Features kannst du deine Regenjacke an verschiedene Wetterbedingungen und Aktivitäten anpassen, um optimalen Schutz und Komfort zu gewährleisten.

Pflege und Wartung von Regenjacken

Pflege und Wartung von Regenjacken

Um eine Regenjacke wasserdicht zu halten, ist es wichtig, sie regelmäßig zu pflegen. Durch sorgfältige Pflege und Wartung kannst du die Lebensdauer deiner Regenjacke verlängern und sicherstellen, dass sie auch bei schlechtem Wetter optimalen Schutz bietet.

Waschen und Imprägnieren der Jacke

Das Waschen der Regenjacke sollte gemäß den Herstelleranweisungen erfolgen. Vermeide den Einsatz von Weichspülern, da sie die wasserdichten Eigenschaften des Stoffes beeinträchtigen können. Verwende ein geeignetes Waschmittel für wasserdichte Bekleidung und achte darauf, die Jacke gründlich auszuspülen, um alle Rückstände zu entfernen.

Nach dem Waschen ist es wichtig, die Jacke zu imprägnieren, um die wasserabweisenden Eigenschaften des Stoffes aufrechtzuerhalten. Verwende ein Imprägnierspray oder ein Imprägniermittel gemäß den Anweisungen des Herstellers. Trage das Imprägniermittel gleichmäßig auf die trockene Jacke auf und lasse es vollständig trocknen, bevor du die Jacke wieder verwendest.

Entfernen von Schmutz und Schweißablagerungen

Um die Wasserdichtigkeit deiner Regenjacke zu erhalten, ist es wichtig, Schmutz und Schweißablagerungen regelmäßig zu entfernen. Befolge dazu die Reinigungshinweise des Herstellers. Verwende eine weiche Bürste oder einen Schwamm, um Schmutz sanft zu entfernen. Bei hartnäckigen Flecken kannst du auch eine milde Seifenlösung verwenden. Achte darauf, die Jacke anschließend gründlich auszuspülen, um alle Seifenreste zu entfernen.

Optimale Aufbewahrung

Um deine Regenjacke optimal zu schützen, bewahre sie an einem trockenen und gut belüfteten Ort auf. Vermeide direkte Sonneneinstrahlung, da diese den Stoff beschädigen kann. Hänge die Jacke auf, anstatt sie zusammengefaltet zu lagern, um die Form und den Stoff zu erhalten.

Tipp: Überprüfe regelmäßig die Nähte, Reißverschlüsse und andere Verschlüsse deiner Regenjacke auf Beschädigungen. Bei Bedarf repariere sie rechtzeitig oder wende dich an den Hersteller für professionelle Reparaturen.

Regenjacken Pflege- und Wartungstipps

Pflege- und Wartungstipps Beschreibung
Waschen Gemäß Herstelleranweisungen waschen.
Imprägnieren Regelmäßig mit einem Imprägniermittel behandeln.
Schmutz entfernen Sanft mit einer weichen Bürste oder einem Schwamm reinigen.
Schweißablagerungen entfernen Milde Seifenlösung verwenden, gründlich ausspülen.
Optimale Aufbewahrung An einem trockenen und gut belüfteten Ort aufhängen.

Nimm dir Zeit, deine Regenjacke richtig zu pflegen und zu warten, um die bestmögliche Leistung und Langlebigkeit zu gewährleisten. Indem du diese einfachen Tipps befolgst, kannst du sicherstellen, dass deine Regenjacke dich bei jedem Regenschauer trocken und geschützt hält.

Fazit

Regenjacken aus hochwertigen Materialien bieten maximalen Schutz vor Wind und Wetter. Durch die Verwendung verschiedener Materialien und Technologien, die in Regenjacken verwendet werden, können sie wasserdicht, winddicht und atmungsaktiv gemacht werden. Bei der Auswahl einer Regenjacke sind die Eigenschaften des Stoffes, die Atmungsaktivität und die praktischen Features wichtige Faktoren, um die richtige Jacke für die eigenen Bedürfnisse zu finden. Eine angemessene Pflege und Wartung gewährleisten zudem, dass die Wasserdichtigkeit der Jacke erhalten bleibt und ihre Lebensdauer verlängert wird.

Regenjacken Stoff kann aus Materialien wie Polyester210T, Polyurethan, teflonbeschichtetem Stoff und Fleece bestehen. Diese Materialien bieten verschiedene Eigenschaften und können je nach Aktivität und Wetterbedingungen unterschiedliche Anforderungen erfüllen. Es ist wichtig, auf die Gewebetechnologie, Beschichtungen und Membranen zu achten, um die gewünschte Leistung zu erzielen.

Um die richtige Regenjacke zu finden, sollte man auf die Qualität der Materialien, die Passform und die Funktionen achten. Regenjacken von renommierten Marken wie Nokian Footwear, Tretorn, Ilse Jacobsen und Makia Clothing bieten moderne Designs und sind bekannt für ihre hohe Qualität und Funktionalität. Mit den richtigen Auswahlkriterien und der entsprechenden Pflege kann man sicherstellen, dass die Regenjacke dauerhaft zuverlässig ihren Zweck erfüllt und den Träger vor Wind und Wetter schützt.

FAQ

Welche Materialien werden in Regenjacken verwendet?

Materialien wie Polyester210T, Polyurethan, teflonbeschichteter Stoff und Fleece werden häufig in Regenjacken eingesetzt.

Woran sollte man beim Kauf einer Regenjacke denken?

Beim Kauf einer Regenjacke ist es wichtig, auf die Wasserdichtigkeit, Atmungsaktivität und Funktionalität des Stoffes zu achten. Membranen und Beschichtungen werden verwendet, um Stoffe wasserdicht zu machen. Es gibt verschiedene Materialien wie Polyester 210T, gummiertes PU und teflonbeschichteter Stoff, die diese Eigenschaften bieten können.

Welche Membranen werden in Regenjacken verwendet?

Membranen wie Gore-Tex werden in hochwertigen Regenjacken verwendet, um sie wasserdicht und atmungsaktiv zu machen. Es gibt verschiedene Variationen wie Gore-Tex Pro, Gore-Tex Active und Gore-Tex Paclite, die je nach Aktivität und Wetterbedingungen unterschiedliche Eigenschaften bieten.

Welche Beschichtungen werden in Regenjacken verwendet?

Beschichtungen wie Sympatex, Ceplex, Dermizax und OutDry Extreme ECO werden häufig in Regenjacken verwendet, um sie wasserdicht zu machen. Diese Beschichtungen bieten eine gute Wasserdichtigkeit und sind leichter als einige Membranen, können aber auch weniger atmungsaktiv sein.

Welche Funktionsstoffe werden in Regenjacken verwendet?

Funktionsstoffe wie Pertex Shield+, Polartec und Porelle Dry werden in Regenjacken verwendet, um sie leicht, strapazierfähig und wasserdicht zu machen. Diese Stoffe bieten eine gute Kombination aus Wasserdichtigkeit und Atmungsaktivität und eignen sich gut für verschiedene Aktivitäten im Freien.

Warum wird Fleece in Regenjacken verwendet?

Fleece wird häufig als Innenfutter in Regenjacken verwendet, um zusätzliche Wärme und Komfort zu bieten. Es ist weich, flauschig und isolierend, aber nicht wasserabweisend. Fleece wird oft in Kombination mit wasserdichten Außenstoffen verwendet, um eine optimale Kombination aus Wärme und Wasserdichtigkeit zu erreichen.

Welche skandinavischen Labels bieten hochwertige Regenjacken?

Skandinavische Labels wie Nokian Footwear, Tretorn, Ilse Jacobsen und Makia Clothing bieten hochwertige Regenjacken mit modernem Design und funktionalen Eigenschaften. Diese Regenjacken verwenden verschiedene Materialien und Technologien, um maximalen Schutz vor Wind und Wetter zu bieten.

Welche Regenjacken eignen sich für den Winter?

Für den Winter sind Regenjacken mit einem warmen Innenfutter und längerer Länge geeignet. Marken wie REDGREEN bieten warme Steppmäntel und Regenjacken, die auch bei Schnee und Kälte angenehm zu tragen sind.

Was beeinflusst die Atmungsaktivität und Wasserdichtigkeit einer Regenjacke?

Die Atmungsaktivität einer Regenjacke wird durch die Wassersäule und das Material beeinflusst. Eine höhere Wassersäule bedeutet in der Regel eine bessere Wasserdichtigkeit, aber möglicherweise auch eine geringere Atmungsaktivität. Die Wassersäule wird in mm gemessen und gibt an, wie viel Wasserdruck das Material standhalten kann, bevor es undicht wird.

Welche praktischen Features gibt es bei Regenjacken?

Praktische Features bei Regenjacken können Unterarmreißverschlüsse für Belüftung, Taschenpositionen für Kompatibilität mit Rucksäcken und Klettergurten, verstärkte Partien für Haltbarkeit, eine Kapuze, die über einen Helm passt, Kordelzüge für individuelle Anpassung, Unterarmzwickel für Bewegungsfreiheit, Zwei-Wege-Reißverschlüsse für Flexibilität und lange Strippen für die Bedienung mit Handschuhen umfassen.

Wie pflegt und wartet man Regenjacken?

Um eine Regenjacke wasserdicht zu halten, ist es wichtig, sie regelmäßig zu pflegen. Dies beinhaltet das Waschen und Imprägnieren der Jacke gemäß den Herstelleranweisungen. Auch das Entfernen von Schmutz und Schweißablagerungen kann dazu beitragen, die Wasserdichtigkeit der Jacke aufrechtzuerhalten.

Welche Schlussfolgerungen gibt es zu Regenjacken und ihren Materialien?

Regenjacken aus hochwertigen Materialien bieten maximalen Schutz vor Wind und Wetter. Es gibt verschiedene Materialien und Technologien, die in Regenjacken verwendet werden, um sie wasserdicht, winddicht und atmungsaktiv zu machen. Beim Kauf einer Regenjacke sollte man auf die Eigenschaften des Stoffes, die Atmungsaktivität und praktische Features achten, um die richtige Jacke für die eigenen Bedürfnisse zu finden. Die richtige Pflege und Wartung helfen dabei, die Wasserdichtigkeit der Jacke aufrechtzuerhalten und ihre Lebensdauer zu verlängern.

Quellenverweise

Werbung

Tags:

Wandertourmag
Logo