Azoren Insel

Erlebt selbst die Vielfalt der neun Azoren Inseln – Welche Insel der Azoren passt zu mir?

Die Azoren Inseln sind eine Gruppe von neun Vulkaninseln im Atlantischen Ozean, etwa 1.500 Kilometer westlich von Portugal. Sie sind eine autonome Region Portugals und gelten als eine der schönsten und unberührtesten Regionen in Europa.

Wegen ihrer üppig grünen Landschaften und der dramatischen Vulkanlandschaft werden die Azoren oft als „das Hawaii Europas“ bezeichnet. Faial Die blaue Insel mit der Inselhauptstadt Horta war Haupt-Anlaufpunkt und Hafen für Atlantiküberquerer

Das Land der Azoren Sie sind auch Teil der Europäischen Union und haben den Euro als Zahlungsmittel.

Wenn du auf der Suche nach einem atemberaubenden Inselurlaub bist, sollten die Azoren ganz oben auf deiner Liste stehen!

Die Azoren: Welche Insel ist die richtige für mich?

Die Azoren werden wegen ihrer üppig grünen Landschaften und ihrer dramatischen Vulkanlandschaft oft als „das Hawaii Europas“ bezeichnet.

Die neun Inseln variieren in ihrer Größe von Corvo, das nur 17quadratkilometern, bis hin zu São Miguel, die mit 403 Quadratkilometern die größte ist. Azoreninsel Trotz ihrer Nähe zueinander hat jede der Inseln ihren eigenen Charakter und ihre eigenen Attraktionen.

Auf den Azoren gibt es viele Möglichkeiten, etwas zu unternehmen. Zu den beliebtesten Aktivitäten gehören Wandern, Radfahren, Whale Watching und Schwimmen in den Thermalbädern. Die Azoren sind auch ein großartiger Ort, um zu entspannen und die natürliche Schönheit der Inseln zu genießen.

Azoren insel

Wie man auf die Azoren kommt

Am besten erreichst du die Azoren, indem du einen der drei Flughäfen auf den Inseln anfliegst: Lajes Field (Terceira), Ponta Delgada-João Paulo II Airport (São Miguel), oder Horta Airport (Faial). Es gibt auch mehrere Fährverbindungenwas man auf den Azoren unternehmen kann.

Die Anzahl der verfügbaren Plätze bei deutschen Fluggesellschaften zu den Azoren ist begrenzt. Die Flugdauer beträgt etwa 4:30 Flugstunden. Vom portugiesischen Festland aus gibt es mehr Verbindungen. Von Lissabon und Porto beträgt die Flugzeit etwa 2:30 Flugstunden.

Mit dem Flugzeug auf die Azoren

Von Düsseldorf und Frankfurt gibt es derzeit Direktflüge nach Deutschland. Ryanair, Niki und Azores Airlines bieten diese an. Günstige Flüge kannst du aktuell bei eDreams.de finden.

Die beste Reisezeit für die Azoren

Die beste Zeit für einen Besuch auf den Azoren sind die Frühlings- und Sommermonate, wenn das Wetter mild und angenehm ist. Aber auch im Herbst und Winter sind die Inseln wunderschön, denn dann besteht die Chance, die Aurora Borealis zu sehen.

Unterkünfte auf den Azoren

Die Hauptstadt und größte Stadt der Azoren, Ponta Delgada, beherbergt mit Abstand die meisten Unterkünfte. Auf der Insel São Miguel gibt es die meisten Ferienunterkünfte auf dem Archipel.

Es gibt nicht viele Hotels, aber eine Vielzahl von Pensionen, Bed & Breakfasts und Hütten. Diese sind in der Regel sehr einfach.

Finde die besten Azoren Urlaubsangebote & Pauschalreisen bei derTour >

In den letzten Jahren sind auch viele neue Privatzimmer entstanden, zum Beispiel bei Airbnb.

Mietwagen

Günstige Mietwagen kannst du aktuell bei eDreams.de finden.

Erlebt selbst die Vielfalt der neun Inseln – Welche Insel passt zu mir?

Corvo Azoren Insel

Corvo – Die kleinste und abgelegenste Insel der Azoren ist bekannt für ihre dramatischen Klippen und ihre zerklüftete Küste.

São Jorge Azoren Insel

Sao Jorge – ist eine Dracheninsel mit Klippen, die sich hervorragend zum Wandern eignet und mit dem Boot sowohl von Ilha Grande als auch von Porto Santo aus erreicht werden kann.

Terceira Azoren Insel

Terceira – Terceira ist die geschichtsträchtigste der Azoreninseln und beherbergt hübsche Dörfer, UNESCO-Welterbestätten und ein pulsierendes Nachtleben.

Graciosa Azoren Insel

Graciosa – Graciosa ist die ruhigste und ländlichste der Azoreninseln, mit sanften Hügeln und hübschen Dörfern.

Flores Azoren Insel

Flores – Als eine der kleinsten und am wenigsten besiedelten Inseln ist Flores ein Paradies für Naturliebhabermit wildblumenübersäten Hügeln und kristallklaren Ktaterseen.

Pico Azoren Insel

Pico – Die zweitgrößte Insel Pico ist bekannt für ihren hohen Vulkan (der höchste Punkt in ganz Portugal) und den Weinanbau.

Santa Maria Azoren Insel

Santa Maria – Santa Maria ist vor allem für ihre dramatischen schwarzen Sandstrände und heißen Quellen bekannt.

Faial Azoren Insel

Faial – Faial ist beliebt für seine Walbeobachtungsmöglichkeiten und seine charmanten Dörfer.

São Miguel Azoren Insel

Sao Miguel – Die größte und am dichtesten besiedelte Insel beherbergt die pulsierende Stadt Ponta Delgada sowie atemberaubende Seen, Wasserfälle und Gärten.

Wandern Azoren-Wanderwege

Willkommen bei den Wanderwegen der Azoren, einem Netz von Wanderwegen, das von der Regionalregierung der Azoren organisiert wird und Wanderern Sicherheit und Gewissheit bietet.

Auf den Azoren war es jahrhundertelang am einfachsten, mit dem Boot von einem Ort zum anderen auf der gleichen Insel zu reisen; es gab nur wenige Straßen, die für Autos oder Ochsenkarren geeignet waren.

Es waren hauptsächlich Fußwege, die die Inselbewohner bei ihrer täglichen Arbeit nutzten, natürlich begleitet von Pferden, Eseln und Maultieren. 

Die Wege wurden auch genutzt, um das Vieh zu den Weiden und wieder zurück zu bringen. Die Einheimischen nutzten diese Wege auch für Feste in der Gegend und für den Transport von landwirtschaftlichen Erzeugnissen, Fisch, Holzkohle und anderen Handelswaren.

Alles andere, auch Tiere und antike Schätze, wurde auf dem Wasser transportiert.

Es ist dieses Netz von Wanderwegen, das restauriert und für alle zugänglich gemacht wurde, damit sie die Landschaft der Azoren genießen können. 

Tatsächlich führt jeder dieser Wanderwege durch außergewöhnlich schöne Gebiete und verbindet fast alle Ecken jeder der Inseln, sowohl entlang der Küsten als auch im Hochland.

Schöne Wanderungen

Wanderung im Norden von Flores: von Fajã Grande nach Ponto do Albarnaz

Die Wanderung von Fajã Grande nach Ponto do Albarnaz ist eine anspruchsvollere Option für diejenigen, die die nordwestlichen Klippen der Azoreninsel Flores sehen wollen.

Der Weg ist 13 Kilometer lang, aber wegen einiger sehr steiler Abschnitte nur für erfahrene Trekker geeignet.

Der Höhepunkt der Wanderung ist der Leuchtturm von Albarnaz, der als der westlichste Leuchtturm Europas gilt.

Wandern auf der Azoreninsel Flores – von Lajedo nach Aldeia Cuada

Die Reise von Lajedo nach Aldea Cuada auf der Insel Flores auf den Azoren ist eine wunderschöne Küstenwanderung entlang der Westküste. Die Reise hat eine Länge von 13,5 Kilometern und ist für Menschen aller Fitnessstufen geeignet.

Der Weg beginnt in Lajedo, wo er allmählich absteigt. Diese Wanderung auf den Azoren ist vom Aussichtspunkt in Lajedo aus atemberaubend und bietet einen majestätischen Blick auf das Meer und üppige grüne Wiesen.

Bei diesem Ausflug solltest du einen Abstecher zur Lagoa das Patas einplanen, die als versteckter See mit mehreren Wasserfällen eine beeindruckende Kulisse bietet.

Eine Wanderreise zu den Azoren buchen

Wanderreisen, vor allem in abgelegene Regionen, die noch nicht übermäßig von Touristen überlaufen sind, erfordern eine gewisse Vorbereitung.

Es müssen Transfers geplant, Unterkünfte ausgewählt, Gepäck transportiert und Wanderwege in Betracht gezogen werden.

Um zu verhindern, dass sich während des Organisationsprozesses Spannungen aufbauen, ist eine gut organisierte Reise auf die Azoren eine ausgezeichnete Idee.

Hier kümmert sich der Veranstalter um alle organisatorischen Angelegenheiten deines Wander Urlaub, damit du dich ganz auf die herrlichen Aspekte eines Wanderurlaubs auf den Inselgruppen – Azoren konzentrieren kannst: Wandern durch die atemberaubende Landschaft des Archipels der Azoren.

Schau die das Angebot von Wanderreisen be DerTour enfach mal kostenlös an >>

Entspanne dich, erhole dich und genieße einen gemütliche Wanderung in der ruhigen Landschaft von Santa Maria

Santa Maria, ein winziger Nachbarort von São Miguel, ist ein echtes Landei. Auf der 97 Quadratkilometer großen Insel leben weniger als 5600 Menschen und sie ist seltsamerweise in zwei Teile geteilt.

Der Flughafen ist das prägende Merkmal des flachen Westens, wo Privatflugzeuge voller Gelbeutel von Mittelamerika bis Zürich für eine Zwischenlandung landen.

Der Osten hingegen ist ein Traum: Die vielleicht reizvollsten Dörfer der Azoren schmiegen sich in eine hügelige Hänsel-und-Gretel-Landschaft oder an Buchten, hinter denen sich Weinreben die Hänge hinaufranken.

Santa Maria, was so viel wie „heilige Maria“ bedeutet, ist ein wunderschöner Ort, den du besuchen solltest. Das Dorf Santa Maria hat bezaubernde, malerische Nachbarschaften und ist ein reines ländliches Paradies.

Wer nach Santa Maria kommt, sucht in erster Linie Ruhe, sowie Zeit für sich auf der schönen Inselrunde (große Inselrunde!) und vielleicht einen schönen Azoren Sandstrand – der größte ist Praia Formosa im Süden

Sogar die größte Stadt der Insel, Vila do Porto, ist nicht mehr als eine Kleinstadt, aber sie hat einige lustige Kneipen, in denen die Inselbewohner etwas trinken und sich an den Touristen erfreuen können.

Die Touristen sind Mangelware. Da es relativ wenige Unterkünfte gibt. Es ist besser, nach einer Ferienwohnung im ruhigen Osten zu suchen

Du kannst auf Santa Maria wunderbar schwimmen, schön wandern, gut schlafen und in Ruhe mal wieder eib Buch lesen.

São Miguel: Die Alleskönnerin

Ein echter Geheimtipp für Reisende ist São Miguel, die größte und am dichtesten besiedelte Insel der Azoren. Die Insel bietet ihren Besuchern ein breites Spektrum an Aktivitäten, von der Erkundung der üppig grünen Landschaft über Vulkanwanderungen bis hin zu Thermalbädern und Walbeobachtungen.

Es gibt auch ganz unterschiedliche Sehenswürdigkeiten auf São Miguel, wie zum Beispiel das Furnas-Tal. Das Tal beherbergt eine Reihe von dampfenden Fumarolen und sprudelnden heißen Quellen, die einen interessanten Anblick bieten.

Der riesige Vulkankrater und ein unterirdischer See sind ebenfalls einen Besuch wert.

São Miguel ist auch für seine vielen schönen Seen bekannt, wie den Sete Cidades und den Lagoa das Sete Cidades. Die beiden Seen sind durch eine schmale Meerenge verbunden und gehören zu den malerischsten Orten der Insel

Außerdem gibt es in der Gegend mehrere botanische Gärten, die eine ruhige Atempause von der Hektik des Alltags bieten.

Auf São Miguel gibt es außerdem einige der berühmtesten azoreanischen Weine, Käsesorten und Meeresfrüchte, also solltest du unbedingt einige der lokalen Spezialitäten probieren, wenn du dort bist!

Unsere Hoteltipps für São Miguel

Wenn du eine Unterkunft auf São Miguel suchst, empfehlen wir dir die folgenden Hotels:

  • Azor Hotel: Dieses Hotel befindet sich im Herzen von Ponta Delgada, der Hauptstadt von São Miguel. Es bietet seinen Gästen eine Vielzahl von Annehmlichkeiten, darunter einen Pool, eine Bar und ein Restaurant.
  • Terra Nostra Garden Hotel: Dieses Hotel befindet sich im wunderschönen Terra Nostra Garden, in dem sich ein Thermalbad und mehrere Gärten befinden. Es bietet seinen Gästen eine Reihe von Annehmlichkeiten, darunter einen Pool, eine Bar und ein Restaurant.
  • Pousada da Juventude: Diese Herberge befindet sich im Herzen von Ponta Delgada und bietet ihren Gästen eine Vielzahl von Annehmlichkeiten,

Azoren-Rundwanderung in Furnas und dem Terra Nostra Park

Die größte Insel der Azoren ist São Miguel. Von der Hauptstadt Ponta Delgada aus gibt es eine Vielzahl interessanter Wanderungen durch die charakteristische Topografie der Azoren. Im Furnas-Tal auf der Ostseite der Insel gibt es eine echte Quelle der Sehnsucht.

Sein natürliches Thermalbad liegt inmitten eines riesigen erloschenen Vulkankraters, der seit 400 Jahren geschlossen ist, und zieht Besucher vor allem wegen der vielen Heilquellen, der exotischen Flora und des Terra Nostra Parks mit seinem natürlichen Thermalbad an.

Eine Rundwanderung um Furnas mit anschließendem entspannenden Ausklang in den Thermalquellen von Terra Nostra ist für Besucher von São Miguel sehr zu empfehlen und eines der Top Reiseziele.

Der 10 Kilometer lange Rundweg beginnt und endet im Kurort Furnas und bietet eine Reihe von Attraktionen, wie zum Beispiel kochende Schwefelquellen und atemberaubende Ausblicke auf das grüne Furnas-Tal.

Einer der schönsten Parks der Azoren erwartet die Besucher im Terra Nostra Park, der eine vielfältige Sammlung von Pflanzen, darunter Bäume aus der ganzen Welt, aufweist und es zu einem Inselparadies machen.

Die Kameliensammlung, die mehr als 600 verschiedene Sorten umfasst, gilt als einzigartig.

Graciosa: Mauerblümchen, das tief blicken lässt

Ricardo war der erste, der Graciosa 1531 entdeckte, aber erst, nachdem sie von Bartholomeu Dias ihren Namen erhalten hatte. Weil Graciosas die kleinste und flachste der Azoreninseln ist, wurde sie hier benannt. Mit nur 1.800 Einwohnern gibt es hier nur wenig Tourismus.

Die üppige Vegetation und die schönen Strände machen die Insel zu einem idealen Ort für Menschen, die Ruhe und Entspannung suchen.

Allerdings solltest du das winzige Graciosa nicht übersehen, denn die Insel ist für eine ganze Reihe von Dingen bekannt, angefangen bei den rund 30 markanten weißen Windmühlen mit roten Dächern. Außerdem gehören Wein und faszinierende Geschichten über Piraten genauso zu Graciosa wie leckeres Essen.

São Jorge: Wo die Natur Drama-Queen spielt

São Jorge ist die grünste der Azoreninseln und daher ideal für Outdoor-Aktivitäten wie Wandern und Canyoning. Die Wellen auf São Jorge bieten genug Unterhaltung für Surfer aller Könnensstufen.

Die Insel hat viele Namen, aber unser Favorit ist Insel der Drachen wegen der vielen Drachenbäume auf der Insel.

In der Gegend gibt es keine echten Drachen, aber viele Rinder, die fröhlich grasen. Aus der Milch wird ein hervorragender Käse namens Queijo de São Jorge hergestellt. Deshalb ist die Insel São Jorge auch als „Käseinsel“ bekannt.

Ein großer Teil der landwirtschaftlichen Produktion in der Region stammt aus der Viehzucht. In den sogenannten Fajas wird viel Obst angebaut. Das sind winzige, äußerst unzugängliche Grünflächen, die zwischen dem Meer und der schwarzen Steilküste liegen.

Unsere Hoteltipps für São Jorge

Die Hotelauswahl auf São Jorge ist ziemlich begrenzt, aber sie ist ausreichend. Es gibt keine riesigen Luxusunterkünfte auf der Insel, aber es gibt Zimmer, die einen hervorragenden Service bieten. Hier sind einige Empfehlungen, wo du auf S Diego do Corvo übernachten kannst.

Pico: Vulkane, Vulkane, Vulkane

Die Azoren sind in den letzten 30 Millionen Jahren durch Vulkanausbrüche entstanden. Die älteste Insel ist Pico, auf der sich auch der Berg mit dem höchsten Gipfel Portugals: Pico Alto (wörtlich: „hoher Gipfel“). Der letzte Ausbruch des Pico liegt etwa 350 Jahre zurück.

Es ist kein Wunder, dass so viele Besucher auf die Azoren kommen, um die Vulkane zu sehen. Es gibt insgesamt neun Inseln, und auf acht von ihnen gibt es Vulkane. Sieben von ihnen gelten als aktiv, das heißt könnten sie wieder ausbrechen.

Vulkan Ponta do Pico Wanderausflug

Die Wanderung auf dem aktiven Vulkan auf der Insel Pico ist eine beliebte Touristenaktivität, aber nichts für schwache Nerven

Aufregung: Die Wanderung auf den Gipfel des Ponta do Pico ist kein Zuckerschlecken. Es ist ein langer und anstrengender Weg, für den du etwa 6 Stunden brauchst

Trotz der Herausforderung ist der Blick vom Gipfel es wert. Die Besucher werden mit einem atemberaubenden Panoramablick auf die Azoreninseln belohnt. Wenn du auf der Suche nach einem Abenteuer bist, bist du hier genau richtig!

Unsere Hoteltipps für Pico

Wenn du eine Unterkunft auf Pico suchst, empfehlen wir dir die folgenden Hotels:

Pousada da Juventude: Diese Herberge liegt im Herzen von Madalena und bietet ihren Gästen eine Reihe von Annehmlichkeiten wie einen Pool, eine Bar und ein Restaurant.

Albergue Pico da Vara: Diese Herberge liegt im Herzen von Lajes und bietet ihren Gästen zahlreiche Annehmlichkeiten wie einen Pool, eine Bar und ein Restaurant.

Top 5 Sehenswürdigkeiten auf Pico

  1. Pico Alto – der höchste Gipfel Portugals und ein Muss für jeden Besucher der Azoren.
  2. Lagoa do Capitão – ein wunderschöner, ruhiger See, der im Krater eines erloschenen Vulkans liegt.
  3. Furnas-Tal – mit seinen dampfenden Fumarolen und sprudelnden heißen Quellen ist es ein Muss für jeden Naturliebhaber.
  4. Die Seen von Sete Cidades – zwei Seen, die durch eine schmale Meerenge verbunden sind und zu den malerischsten Orten der Insel gehören.
  5. Die azoreanische Weinstraße – erkunde die Weinberge und probiere einige der lokalen azoreanischen Weine.

Terceira: Ein Paradies für Wanderer

Die drittgrößte Insel wird auf zwei Seiten von hohen Klippen begrenzt und bietet in ihrem Inneren ungezähmte Wildnis. Die Küsten sind nicht leicht zugänglich, aber es gibt mehrere natürliche Pools aus Vulkangestein.

Angra do Heroismo, die Hauptstadt des Landes und der historisch interessanteste Ort, ist Teil des UNESCO Weltkulturerbe. Bei einer Wanderung auf Terceira kannst du auch die schönsten Aussichtspunkte der Insel sehen.

Im Inselinneren gibt es einen Skywalk über die Serra de Cume, von dem aus du einen flimmernden Blick auf Weiden und Felder hast, sowie den Algar do Carvão, eine Höhle, in die du über den Förderschacht eines erloschenen Vulkans hinabsteigst.

Die Veranstaltungen sind in jedem Dorf als Touradas à Corda bekannt. Der Stier wird von zwei starken Jungen an einem Seil durch die engen Gassen getrieben.

Fazit: Eine Insel mit viel Charme, aber ohne die Touristenattraktionen oder Naturwunder, mit denen andere Inseln aufwarten.

8 Highlights: Was die Azoren besonders macht

  1. Die Azoren sind eine portugiesische Inselgruppe
  2. Die Azoren haben die zweitgrößte vulkanische Caldera der Welt
  3. Die Azoren beherbergen eine der letzten großen Populationen wilder Landsäugetiere in Europa, darunter Wölfe und Rothirsche
  4. Die Azoreaner haben eine alte Sprache, die sie „Azoreanisch“ nennen
  5. Die Azoren haben eine reiche Geschichte mit vielen historischen Ereignissen, die dort stattgefunden haben
  6. Auf den Azoren gibt es über 100 verschiedene Vogelarten, was sie zu einem Paradies für Vogelbeobachter macht!
  7. Die Menschen auf den Azoren sind auf der ganzen Welt für ihre Musik und ihren Tanz berühmt, vor allem für ihren Fado-Stil!Sieh dir dieses Video von einigen azoreanischen Tänzern an
  8. Die Azoren sind ein großartiger Ort, um zu entspannen und die natürliche Schönheit der Inseln zu genießen!

Corvo: Eine der Kleine Azoren Inseln

Auf der kleinsten der neun Azoreninseln leben etwas mehr als 400 Menschen. Nicht gerade eine belebte Stadt! Viele der Einwohner/innen betreiben Landwirtschaft und Viehzucht, um sich selbst zu versorgen.

Bei Corvo könnte man sagen, dass du eine Reise in die Vergangenheit unternimmst.

Die üppige Landschaft ist geprägt von Wiesen, dem Vulkan Monte Gordo und dem See Lagoa do Caldeirão an seinem Fuß.

Bei Wanderungen in der Kraterregion solltest du jedoch vorsichtig sein, da der Boden ziemlich feucht werden kann.

Wenn du etwas Gesellschaft brauchst, solltest du das malerische kleine Dorf Vila do Corvo besuchen. Hier findest du ein paar charmante Cafés, ein Museum und viele schöne Gassen, durch die du spazieren kannst.

Frage zu Azoren Inseln

Wo befindet sich die Azoren?

Die Azoren sind eine kleine Inselgruppe mitten im Atlantischen Ozean, südwestlich von Lissabon und etwa 1.500 Kilometer westlich vom portugiesischen Festland.

Was ist die Hauptinsel der Azoren?

Die Hauptinsel der Azoren ist São Miguel.

In welchen Meer liegen die Azoren Inseln?

Die Inseln der Azoren sind kleine Inselgruppe mitten im Atlantik, südwestlich von Lissabon und etwa 1.500 Kilometer westlich vom portugiesischen Festland.

Wann ist die beste Zeit für eine Reise auf die Azoren?

Die Azoren sind ein ganzjähriges Reiseziel, aber jede Insel hat ihre eigene Hauptsaison. Auf Sao Miguel und Pico ist von Juni bis September am meisten los, während auf Faial, Terceira, Santa Maria und Flores von Juli bis August am meisten los ist. Da jedoch die Azie Azoren sind ein kleines Reiseziel. Selbst in der Hochsaison ist es leicht, unbelebte Strände und ruhige Dörfer zu finden.

Wie teuer sind die Azoren?

Die Azoren sind ein relativ erschwingliches Reiseziel, mit Preisen, die mit denen in Portugal oder Spanien vergleichbar sind. Da sie jedochda die Azoren ein abgelegenes Reiseziel sind, musst du für Flug und Hotel etwas mehr bezahlen als auf dem europäischen Festland.

Wie ist das Wetter auf den Azoren?

Auf den Azoren herrscht ein gemäßigtes Klima mit Durchschnittstemperaturen zwischen 18 und 25 Grad Celsius. Da die Inseln vulkanischen Ursprungs sind, gibt es eine Fülle von Thermalquellen und heißen Pools.Die Azoren sind auch für ihre üppigen Gärten bekannt, die in dem warmen und gemäßigten Klima gut gedeihen.

Was gibt es auf den Azoren zu tun?

Die Azoren haben für jeden etwas zu bieten, von aktiven Outdoor-Fans bis hin zu Kulturliebhabern und Feinschmeckern. Zu den Outdoor-Aktivitäten gehören Wandern, Radfahren, Whale Watching, Schwimmen mit Delfinen und Surfen.

Wo liegen die Azoren im Atlantik?

Die Azoren liegen im Atlantischen Ozean, etwa 1.500 Kilometer westlich vom portugiesischen Festland.

Wie hoch sind die Azoren?

Der höchste Punkt auf den Azoren ist der Berg Pico, der 2.351 Meter über dem Meeresspiegel Die Inseln sind bekannt für ihre schönen Landschaften und ihr mildes Klima.

Azoren Inseln – Ein Muss für Naturliebhaber

Quellen:

Wandertourmag
Logo